Fachgebietsleiterin / Fachgebietsleiter (w/m/d) IT Anforderungs- und IT Änderungsmanagement - Potsdam, Berlin

Anzeige vom 09.07.2019, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam, Berlin, Bereich(e): SAP Sonstiges (» Druckversion)

Suchagent anlegen

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist das zentrale Immo­bilien­unter­nehmen des Bundes. Es gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immo­bilien­wirt­schaft. Aufgaben­schwer­punkte sind das ein­heit­liche Immo­bilien­manage­ment des Bundes, die Immo­bilien­verwal­tung und der -verkauf sowie die forst- und natur­schutz­fach­liche Betreuung der Gelände­liegen­schaften. Bundes­weit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale in Bonn und neun Direktionen sowie insge­samt mehr als 120 Nebenstellen.

Die Sparte Informationstechnik ist verantwortlich für die Planung, die Entwicklung und den Betrieb von IT-Leistungen zur Unter­stützung der Geschäfts­prozesse der BImA. Zentraler Baustein ist dabei ein auf SAP-Basis einge­richtetes Manage­ment­system. Es umfasst derzeit die Systeme SAP ERP mit den Modulen / Komponenten FI (inkl. AA), CO (inkl. PCA), RE-FX (inkl. LUM & Fremd­verwaltung/WEG), SEM, IM, PS, TR, MM, PM, CS, SD, SAP BW, SAP HCM, SAP SRM und SAP Solution Manager in den jeweils aktuellen Versionen. In den letzten Jahren erfolgte eine Konsoli­dierung der IT- und Arbeits­platz­infra­struktur. In diesem Rahmen wurden BImA-weit ca. 6.000 Arbeits­plätze von dezentralen Server­systemen in ein ein­heit­liches Basis­system Windows-basierend migriert (Virtuali­sierungs­plattform Microsoft Hyper-V und VM-Ware ESXi, Citrix XenApp / XenDesktop, Microsoft Windows Server 2008 R2, Active Directory, Microsoft Exchange Server, Dynamic Desktop, Terminal-Server-Desktop). Darüber hinaus befinden sich weitere Zusatz­kompo­nenten zur Abbildung von BImA-spezifischen Geschäfts­prozessen im Einsatz, die in die o. g. Land­schaft inte­griert sind.

In der Zentrale der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Anstalt des öffent­lichen Rechts – ist in der Sparte Infor­mations­technik am Dienstort Potsdam oder Bonn folgender Dienst­posten bzw. Arbeits­platz zu besetzen:

Fachgebietsleiterin / Fachgebietsleiter (w/m/d)
IT Anforderungs- und IT Änderungsmanagement

(ZEIT 2100)

Es erwartet Sie in der BImA folgende IT-Architektur: Ein zentrales SAP-System bildet den strate­gischen Kern der IT-Verfahren der BImA und wird ergänzt durch zahl­reiche weitere IT-Fach- und Quer­schnitts­verfahren. Ca. 5.000 IT-Client­systeme arbeiten bundes­weit an über 100 Standorten.

Die Abteilung 2 ist eingebettet in die Aufbau­orga­nisation der Sparte IT, die von einer prozess­orientierten Orga­nisation und einem prozess­orientiertem Handeln (Plan-Build-Run) geprägt ist. Die Abteilung 2 erstellt neue oder verbesserte IT-Lösungen. Dazu werden die Fach­sparten beraten, IT-Lösungen konzipiert und unter Zuhilfe­nahme von IT-Lieferanten ent­wickelt. Zu den Aufgaben der Abteilung 2 gehören auch das Test-Manage­ment und die Produktions­vorbe­reitung. Die Umsetzung der Entwicklungs­aufgaben erfolgt nach metho­dischen und strate­gischen Vorgaben der Abteilung 1 „IT-Strategie und IT-Querschnitts­aufgaben“.

Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst im Schwerpunkt folgende Tätigkeiten:

  • Leitung, Steuerung und Koordination des Fachgebietes 
  • Planung, Steuerung und Koordination der Gesamtheit aller im Verant­wortungs­bereich des Fach­gebietes liegenden Prozesse und Aufgaben
  • Wahrnehmung aller mit der Leitung des Fachgebietes verbundenen sach- und personal­bezogenen Leitungs- und Führungs­funktionen
  • Planung, Steuerung und Überwachung des IT-Change Manage­ments mit dem Ziel der effektiven, anfor­derungs­gerechten und störungs­armen Durch­führung von IT-Änderungen
  • Übergeordnete Koordination aller am IT-Veränderungs­prozess beteiligten Rollen und Prozesse
  • Planung der Überführung von IT-Änderungen von der Anforderungs­aufnahme, über die Änderungs­planung, die Entwick­lung und das Test­manage­ment bis hin zur Produktiv­setzung über das Release­manage­ment sowie Über­wachung der definierten Aufgaben­wahrnehmung
  • Leitung und Koordination der detaillierten Aufnahme und Analyse von Anforderungen an die IT der BImA
  • Koordinierung des Designs und der Konzeption von wirtschaft­lichen und zukunfts­orien­tierten IT-Lösungen zur Deckung des Bedarfs der Fachsparten
  • Koordination und Planung von Reviews für IT-Änderungen 
  • Steuerung der Aufnahme und Bewertung der IT-Sicherheitsanforderungen, der Durch­führung von IT-Risiko­analysen sowie der Konzeption und Umsetzung von IT-Sicher­heits­maßnahmen
  • Sicherstellung der Zielerreichung hinsichtlich Qualität, Fristen, Kosten / Aufwand und Bedarfs­erfüllung bei der Durch­führung von Änderungen

Auf dem Arbeitsplatz fallen Dienstreisen an.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium; Dipl.-Wirtschafts­infor­matikerin / Dipl.-Wirtschafts­infor­matiker (Master of Science), Dipl.-Infor­matikerin / Dipl.-Infor­matiker (Master of Science) oder Dipl.-Wirtschafts­ingenieurin / Dipl.-Wirtschafts­ingenieur (Master of Engineering) oder ver­gleich­bare Qualifikation
  • Erfahrungen in leitender oder verantwortungsvoller Funktion
  • Kenntnisse und Erfahrungen im ITIL-orientierten Service Design (ggf. Zertifizierung)
  • Kenntnisse und Erfahrungen sowohl im Umfeld der Erstellung und Wartung von Software Individual­lösungen als auch im Umfeld der Konzeption und Umsetzungs­steuerung von Standard­lösungen, wie u. a. SAP-Lösungen
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im IT-Projektmanagement
  • Fähigkeit zur Personalführung
  • Sicheres Urteilsvermögen sowie Fähigkeit Entschei­dungen zu treffen und Verant­wortung zu übernehmen
  • Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick sowie souveränes Auftreten
  • Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, Erfahrungen in der Moderation
  • Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsanfall selbst­ständig, ziel­orientiert und gründ­lich zu arbeiten
  • Sachlich realistische, strukturierte und präzise Denk- und Arbeitsweise
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in mündlicher und schrift­licher Form
  • Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit
  • Gutes Planungs- und Organisationsvermögen, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln
  • Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgaben­felder einzuarbeiten
  • Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzep­tionellen Arbeiten
  • Hohe soziale Kompetenz, Fähigkeit zum team­orientierten Handeln und zur Konflikt­lösung, Kritikfähigkeit
  • Bereitschaft und Befähigung, die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten zu erhal­ten und zu fördern sowie Gleich­stellung umzusetzen

Wir bieten Ihnen:

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten mit allen Vorteilen eines großen öffent­lichen Arbeitgebers
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung
  • Fortbildungsangebote sowie berufliche Weiterentwicklung
  • Kurse zur Gesundheitsförderung und Vorsorgemaßnahmen sowie gesundes Arbeiten
  • Kostenfreie Parkmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben
  • Unterstützung bei der Suche nach möglichst arbeitsortnahem und bezahl­barem Wohn­raum im Rahmen der Wohnungs­fürsorge des Bundes

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungs­gesetz, schwer­behinderte Menschen nach Maß­gabe des § 2 SGB IX vor­rangig berück­sichtigt.

Im Rahmen des Bundesgleichstellungsgesetzes ist die Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbe­sondere auf höher­wertigen Dienst­posten – zu fördern und fordert des­halb Frauen beson­ders zu Bewer­bungen auf.

Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immo­bilien­aufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Gehen entsprechende Bewer­bungen ein, wird für den jewei­ligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten (insbe­sondere Anfor­derungen des Arbeits­platzes, gewünschte Gestal­tung der Teil­zeit) ent­sprochen werden kann.

Da es sich bei der ausgeschriebenen Funktion um eine Führungs­position handelt, wird erwartet, dass die Bewer­berin oder der Bewerber an einer von der Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben ange­botenen Schulung zum Thema „Führung in der Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben“ teilnimmt.

Die Einstellung für die Stelle ZEIT 2100 erfolgt unbefristet nach Entgeltgruppe 14 TVöD Bund.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 
Dann richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebens­lauf, Arbeits­zeug­nisse, Abschluss­zeug­nisse etc.) – vorzugs­weise per E-Mail – unter Angabe der Kennziffer ZEIT 2100  bis zum 15.  Juli 2019 an:

Bewerbung-Zentrale@bundesimmobilien.de
In diesem Falle fassen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in einer Datei zusammen. Der Anhang einer E-Mail­bewerbung sollte nicht größer als 9 MB sein.

Oder nutzen Sie den Postweg:

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Sparte Organisation und Personal
Ellerstraße 56, 53119 Bonn


Haben Sie noch Fragen?
Als Ansprechpersonen stehen Ihnen Herr Rubinger (fach­lich) unter der Tele­fon­nummer 0331 58178-422 oder Frau Werschnitzke (personal­recht­lich) unter der Tele­fon­nummer 0228 37787-727 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bundesimmobilien.de.

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben http://www.bundesimmobilien.de https://files.relaxx.center/kcenter-google-postings/kc-1062/logo_google.png
2019-07-15T22:00:00Z FULL_TIME
EUR
YEAR null
2019-06-25
Potsdam 14467 Berliner Straße 135
52.40447 13.0714
Berlin 10623 Fasanenstraße 87
52.5092807 13.3297996