IT-Anforderungs-Analytiker / IT-Anforderungs-Realisierer (m/w/d) - Potsdam

Anzeige vom 11.02.2019, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam, Bereich(e): SAP Sonstiges (» Druckversion)

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) ist eine bundes­unmittel­bare rechts­fähige Anstalt des öffent­lichen Rechts im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums der Finanzen und Immo­bilien­dienst­leisterin des Bundes. Mit rund 7.100 Beschäf­tigten und 120 Haupt- und Neben­stellen gliedert sich die BImA bundes­weit in fünf operativ tätige Sparten sowie drei Quer­schnitts­bereiche mit den Sparten Finanzen, Organi­sation / Personal und Infor­mations­technik.

Die Sparte Informationstechnik ist ver­ant­wort­lich für die Planung, die Ent­wick­lung und den Betrieb von IT-Leistungen zur Unter­stützung der Geschäfts­prozesse der BImA. Zentraler Baustein ist dabei ein auf SAP-Basis einge­richtetes Manage­ment­system. Es umfasst derzeit die Systeme SAP ERP mit den Modulen / Komponenten FI (inkl. AA), CO (inkl. PCA), RE-FX (inkl. LUM & Fremd­verwaltung / WEG), SEM, IM, PS, TR, MM, PM, CS, SD, SAP BW, SAP HCM, SAP SRM und SAP Solution Manager in den jeweils aktuellen Versionen. In den letzten Jahren erfolgte eine Konsoli­dierung der IT- und Arbeits­platz­infra­struktur. In diesem Rahmen wurden BImA-weit ca. 6.000 Arbeits­plätze von dezen­tralen Server­systemen in ein ein­heit­liches Basis­system Windows-basierend migriert (Virtuali­sierungs­plattform Microsoft Hyper-V und VM-Ware ESXi, Citrix XenApp / XenDesktop, Microsoft Windows Server 2008 R2, Active Directory, Microsoft Exchange Server, Dynamic Desktop, Terminal-Server-Desktop). Darüber hinaus befinden sich weitere Zusatz­kompo­nenten zur Abbil­dung von BImA-spezi­fischen Geschäfts­prozessen im Einsatz, die in die o. g. Land­schaft inte­griert sind.

In der Zentrale der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben – Anstalt des öffent­lichen Rechts – ist in der Sparte Infor­mations­technik am Dienstort Potsdam folgender Arbeitsplatz zu besetzen:

IT-Anforderungs-Analytiker / IT-Anforderungs-Realisierer (m/w/d)

(ZEIT 2133)

Sachbearbeitung von Aufgaben zur Auf­nahme, Planung und Reali­sierung von IT-Anfor­derungen, Unter­stützung der Steuerung der Anfor­derungs­koordi­natorinnen und -koordi­natoren und IT-Service Design sowie Release- und Produktions­planungs­unterstützung

Das Aufgabengebiet umfasst im Schwerpunkt folgende Tätigkeiten:

  • IT-Planungen und Konzepte (fach­liche und tech­nische Grob-/Fein­konzepte) zur Ent­wick­lung, Anpassung und Änderungen von IT-Systemen erstellen, insbe­sondere im SAP-Umfeld, u. a. Modul CO
  • IT-Lösungen aus Fachanforderungen entwickeln und konzipieren
  • Anforderungsaufnahme, -analyse und -bewertung, Koordi­nation und Überwachung
  • Analysen zur Identifizierung von Problemen proaktiv und reaktiv durchführen
  • Change-Anträge bewerten, planen, erstellen sowie Fach­bereiche bei Service­anfor­derungen für Changes beraten und selbst­ständig durchführen
  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Erstellung von Berechti­gungskonzepten (u. a. SAP)
  • Mitwirkung bei der Planung von Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Auswertung und Analyse von Release- und Abnahmetests
  • Mitwirkung beim Release-Management
  • Mitwirkung in Projekten

An Sie werden folgende Anforderungen gestellt:

  • Abgeschlossenes Hochschul­studium (Bachelor / Diplom) in einem ein­schlä­gigen Studien­gang: z. B. Infor­matik, Wirt­schafts­infor­matik bzw. auf andere Weise erwor­bene gleich­wertige Fach­kennt­nisse und Erfahrungen
  • Mindestens 3-jährige praktische Erfah­rung im Bereich IT
  • Gute Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen IT-Anfor­derungs­manage­ment sowie IT-Ände­rungs­management
  • Fundierte Kenntnisse in SAP-System­land­schaften, im Umfeld SAP ERP, insbe­sondere Modul CO sowie PS
  • Kenntnisse technisches Englisch
  • Kenntnisse in den Bereichen IT-Recht und IT-Compliance
  • Kenntnisse in den Bereichen Daten­schutz und IT-Sicherheit
  • Gutes Organisationsgeschick, Befähi­gung zum wirt­schaft­lichen Denken und Handeln
  • Fähigkeit, sich zügig in wechselnde Aufgaben­felder einzuarbeiten
  • Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeits­aufkommen selbst­ständig, gründ­lich und ziel­orientiert zu arbeiten
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausge­prägte Kommu­nikations­fähigkeit
  • Kunden- / adressatenorientiertes Verhalten, ausge­prägtes und ziel­orientiertes Verhand­lungs­geschick
  • Fähigkeit zum team­orien­tierten Handeln, Kritik­fähig­keit und Sozial­kompetenz
  • Gutes Urteilsvermögen verbunden mit hoher Ent­schei­dungs- und Verant­wortungs­bereitschaft

Die Auswahl erfolgt nach Eignung, Befähi­gung und fach­licher Leistung. Bei gleicher Eig­nung werden Frauen nach Bundes­gleich­stellungs­gesetz, schwer­behinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX vorrangig berücksichtigt.

Im Rahmen des Bundesgleich­stellungs­gesetzes ist die Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben bestrebt, den Anteil der Frauen – insbe­sondere auf höher­wertigen Dienst­posten – zu fördern und fordert des­halb Frauen beson­ders zu Bewerbungen auf.

Die Arbeitsplätze in der Bundes­anstalt für Immo­bilien­aufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Gehen ent­sprechende Bewer­bungen ein, wird für den jewei­ligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten (insbe­sondere Anfor­derungen des Arbeits­platzes, gewünschte Gestal­tung der Teil­zeit) ent­sprochen werden kann.

Die Einstellung für die Stelle ZEIT 2133 erfolgt unbe­fristet nach Entgelt­gruppe 12 TVöD Bund.
 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kenn­ziffer ZEIT 2133 bis zum 18. Februar 2019 an

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Sparte Organisation und Personal
Ellerstraße 56, 53119 Bonn


oder nutzen Sie die Möglichkeit einer E-Mailbewerbung an
Bewerbung-Zentrale@bundesimmobilien.de. In diesem Falle fassen Sie bitte Ihre Bewer­bungs­unter­lagen in einer Datei zusammen. Der E-Mail-Anhang einer E-Mail­bewerbung sollte nicht größer als 9 MB sein.

Als Ansprechpersonen stehen Ihnen Herr Rubinger (fach­lich) unter der Tele­fon­nummer 0331 58178-422 oder Frau Werschnitzke (personal­recht­lich) unter der Tele­fon­nummer 0228 37787-727 gerne zur Verfü­gung.

Weitere Informationen finden Sie auch auf www.bundesimmobilien.de.